Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

06.11.2010

 VfR Wenings - VFR  Wenings 4:1 (1:0)
Heimkomplex scheint abgelegt zu sein

VfR Wenings schlägt im Derby Rivalen aus Gedern - Rote Karten: FC Alemannia verliert Martin Kraft und Kim Kraus Derbystimmung herrschte am letzten Vorrundenspieltag der Fußball-Kreisoberliga Büdingent schon am Samstag auf dem Sportgelände in Wenings

 

Der gastgebende VfR hatte den FC Alemannia Gedern zu Gast. Die Elf um Interimscoach Axel Kandler scheint ihren bisherigen Heimkomplex (erst ein Dreier auf eigenem Terrain) endgültig abgelegt zu haben. Gegen die Elf aus der Kernstadt behielten die Grün-Weißen am Ende klar mit 4:1 (1:0) die Oberhand. "Jetzt können wir beruhigend am Sonntag auf die Gederner Kerb gehen", freute sich VfR-Vorsitzender und Pressewart Kurt Heusohn über diesen Derbysieg. Noch schlimmer als die Niederlage waren für den FCA die beiden Platzverweise, die man sich einhandelte. Martin Kraft und Kim Kraus sahen jeweils "Rot".

 

In einem guten und kampfbetonten Kreisoberligaspiel siegte der VfR am Ende auch in dieser Höhe verdient. Pajthim Ademaj (3.) erzielte per "Bogenlampe", bei der FCA-Keeper Simon Schneider nicht gut aussah, das frühe 1:0 für den Gastgeber. Gedern hatte in der 27. Minute durch Steven Malter eine Großchance zum Ausgleich, doch verfehlte sein Kopfball knapp das VfR-Gehäuse. Die gastgebenden Grün-Weißen hatten in der ersten Halbzeit noch drei Chancen zur Resultatsverbesserung, die jedoch allesamt ungenutzt blieben. Kim Kraus (59.) erzielte per Freistoß den 1:1-Ausgleich.

 

Die Freude im Gederner Lager wehrte allerdings nicht lange. In der 62. Minute ging der VfR erneut in Führung. Markus Poppe traf mit fulminantem Freistoß aus 30 Metern zum 2:1. In der 74. Minute ein weiterer Freistoß von Markus Poppe. FCA-Keeper Schneider konnte den Ball nur abklatschen und Pajthim Ademaj nutzte den Abpraller zum 3:1. Ein schöner Schuss von Kim Kraus (74.) wurde von VfR-Keeper Reissky hervorragend gemeistert. Fünf Minuten später sah der Gederner Martin Kraft "Rot". Als die FCA-Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachte, markierte Dimitri Gross (88.) den 4:1-Endstand. Es kam noch schlimmer für den FCA, denn auch Kim Kraus (89.) handelte sich nach einer Diskussion mit dem Schiedsrichter noch die rote Karte ein.

 

  • VfR: Max Reißky, Markus Poppe, Maximilian Weis,Alexander Schäfer, Sascha Maul, Christian Heusohn, Tobias Mäser,  Florian Bopp, Umut Yasar (77. Dimitri Gross , Pajtim Ademaj (83.  Mirel Dragut), Pascal Heusohn (86. Dimitri Becker)
  • Torfolge: 1.0 (3.) Pajtim Ademaj, 1:1 (59.´) Kim Kraus, 2:1 (63.) Markus Poppe, 3:1 (74.) Pajtim Ademaj, 4.1 (88.) Dimitri Gross
  • Schiedsrichter: Heil (Aufenau);
  • Zuschauer:  80
  • Rote Karte: Martin Kraft, Kim Kraus (79. u. 89.beide FCA Gedern)
  • Quelle und Fotos: KA vom 08.11.10

 

Umut Yasar kämpft für den siegreichen VfR Wenings.

Pajtim Ademaj (rechts) vom VfR Wenings hat schnell reagiert und kommt diesmal vor dem Gederner Steffen Diehl an den Ball.

Hier flankt er noch für den FC Alemannia Gedern, später muss er den Platz nach einer roten Karte verlassen: Martin Kraft. Vom VfR Florian Bopp und Tobias Mäser (im Hintergrund)

 

Partner vom V.f.R. Wenings 1956 e.V.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Bandenwerbungspartnern und allen Partnern, die unsere Vereinsarbeit durch Spenden, bei der Anschaffung von Trainingsgeräten oder Sportbekleidung unterstützen.

 

[mehr erfahren]