Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

03.04.2011

Germania Ortenberg - VfR Wenings 3:1 (1:1)

Die Einheimischen begannen die Partie ähnlich spielerisch stark wie am Vorsonntag in Schotten. Allerdings führte der erste Angriff der Gäste in der 15. Minute durch Dragut zum 0:1. In der 23. Minute scheiterte Rouven Kneipp auf der Gegenseite nur knapp. Nur eine Minute später markierte Jonathan Jung per Weitschuss den 1:1-Ausgleich. In der 40. Minute vollbrachte Germania-Keeper Jens Kraus eine Großtat, als er gegen den alleine vor ihm auftauchenden Pajthim Ademaj klärte.
Tormöglichkeiten für die Einheimischen blieben bis zur Pause Mangelware.

 

Nach dem Wechsel wurde ein scharfer Schuss von Benjamin Böning (48.) im letzen Moment noch abgeblockt. Ein Schuss von Umut Yasar strich in der 53. Minute knapp über das Ortenberger Tor. Eine Minute später scheiterte Maximilian Heck am Weningser Torpfosten. In der 60. Minute wurde Manuel Ascanio schön in Szene gesetzt und markierte die 2:1-Führung für die Germania. Kurz danach erhielt VfR-Akteur Pajthim Ademaj wegen Meckerns „Gelb-Rot“.

 

In der 74. Minute scheiterte Heck bei einem Gewaltschuss nur knapp. Ascanio traf in der 84. Minute nur die Latte des VfR-Gehäuses. Zwei Minuten später machte Ascanio es besser und erzielte den 3:1-Endstand. Aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit geht der Sieg der Germania in Ordnung. Die junge Schiedsrichterin Wiebke Schneider (Brachttal) zeigte eine gute Leistung.

 

  • VfR: Reißky, Dragut, Bopp, Gross, Poppe, Maul, Mäser (62./Weis), C. Heusohn, Yasar, Nickel, P. Ademaj.
  • Torfolge: 0:1 (15.) Mirel Dragut
  • Schiedsrichterin:Schneider (Brachtal);
  • Zuschauer:  120

 

Partner vom V.f.R. Wenings 1956 e.V.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Bandenwerbungspartnern und allen Partnern, die unsere Vereinsarbeit durch Spenden, bei der Anschaffung von Trainingsgeräten oder Sportbekleidung unterstützen.

 

[mehr erfahren]