Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

27.11.2011

 VfR Wenings - SG Wolferborn/Michelau/Bindsachsen 2:1 (1:0).

In einem guten und schnellen Kreisoberligaspiel siegte der VfR verdient, da er über die gesamte Spielzeit tonangebend war und von Beginn an zeigte, wer Herr im Hause ist. "Zu kritisieren ist lediglich, dass der letzte Zug zum Tor fehlte", teilte VfR-Vorsitzender und Pressewart Kurt Heusohn mit. Das 1:0 erzielte Umut Yasar in der 20. Minute per Kopf.

 

Unmittelbar nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit hielt der gute SG-Keeper Faust einen Schuss von Pajthim Ademaj nicht fest und Ramon Fehst (46.) staubte zum 2:0 ab. Die Gäste fanden nun etwas besser ins Spiel, ohne aber zu nennenswerten Chancen zu kommen. In der 75. Minute gab es Foulelfmeter für die Dreier-Spielgemeinschaft, den Spielertrainer Jens Pascher zum 2:1-Anschlusstreffer verwandelte. Mirel Dragut scheiterte in der 86. Minute bei einem Freistoß an SG-Keeper Faust, der auch den Nachschuss von Ramon Fehst zunichte machte. Glück hatte der VfR in der 88. Minute, als die SG nur die Latte traf.


 

  • VfR: Reißky, Schäfer, Bopp, Weis, Berker, Maul, P. Heusohn, Dragut, Manega (40./Fehst), Nickel,Yasar, Ademaj.
  • Tore: 1:0 (20.) Umut Yasar, 2:0 (46.) Ramon Fehst, 2:1 (75.) Jens Pascher (FE).
  • Schiedsrichter: Stechno (Ostheim);
  • Zuschauer: 120.

 

VfR Wenings - SG Wolferborn/Michelau/Bindsachsen 2:1 (1:0).

  • Quelle: KA vom 28.11.2011

Partner vom V.f.R. Wenings 1956 e.V.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Bandenwerbungspartnern und allen Partnern, die unsere Vereinsarbeit durch Spenden, bei der Anschaffung von Trainingsgeräten oder Sportbekleidung unterstützen.

 

[mehr erfahren]