Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

16.10.2011

VfR Hainchen – VfR Wenings 2:6 (0:3).

Kantersieg des VfR Wenings beim Namensvetter in Hainchen. Der Gast gewann am Ende auch in dieser Höhe verdient. Wenings war von Beginn an die bessere Mannschaft, weil druckvoller und spritziger in den Zweikämpfen. Hainchen fand kein Mittel dagegen zu halten und machte es dem Gast mit vielen Fehlpässen auch sehr einfach. So fiel das 0:1 bereits in der 7. Minute. Nach einem Eckball brachte der VfR den Ball nicht aus der Gefahrenzone, und Pajthim Ademaj lochte aus zehn Metern zum 0:1 ein.

 

Wenings setzte nach und baute den Vorsprung innerhalb von zwanzig Minuten auf 0:3 aus. Bei beiden Toren gaben gravierende Fehlpässe bei der Heimelf den Ausschlag zum Torerfolg. Roberto Manega (18., 30.) spielte zwei Mal freistehend VfR-Keeper Osan Kurnatz aus und vollstreckte. Wenings war auch in der zweiten Halbzeit die klar spielbestimmende Mannschaft. Nur mit Glück kassierte Hainchen vorerst keine weiteren Gegentreffer.

 

Die Latte und zwei Mal der glänzend reagierende Keeper Kurnatz hielten Hainchen halbwegs noch im Spiel. Nach einem verursachten Foulelfmeter an Tino Schmitt verwandelte Benjamin Weber den fälligen Elfer in der 60. Minute zum 1:3-Anschlusstreffer. Kurz darauf fiel sogar das überraschende 2:3 für die Gastgeber. Nach schönem Zuspiel vollendete Daniel Hacker (67.) mit Vollspann zum Anschlusstreffer. Wenings ließ sich allerdings nicht beirren und spielte weiterhin dominant und zielstrebig nach vorne.

 

Hainchen versuchte auf Abseits zu spielen, was aber misslang. Torsteher Kurnatz war erneut machtlos gegen Umut Yasar (76.), der das 2:4 erzielte. Hainchen versuchte den Anschluss herzustellen, doch in der 85. Minute war für die Limeshainer das Spiel gelaufen. Erneut war es Umut Yasar, der sich geschickt in Szene setzte und zum 2:5 traf. Hainchen gab sich jetzt auf und kassierte noch das 2:6 durch Mirel Dragut (90.). Wenings überzeugte mit einer gut organisierten Offensive und wurde selten in der Defensive geprüft.

 

  • VfR Wenings: Reißky, Bopp, Weis, Poppe, Maul, P. Heusohn, Ademaj, Nickel (70./C. Heusohn), Yasar (85./Becker), Dragut, Manega (59./Schäfer).
  • Tore: 0:1 (7.) Ademaj, 0:2 (18.) Manega, 0:3 (30.) Manega, 1:3 (60./FE) Weber, 2:3 (67.) Hacker, 2:4 (76.) Yasar, 2:5 (85.) Yasar, 2:6 (90.) Dragut.
  • Schiedsrichter: Serwald (Bruchköbel);
  •  Zuschauer: 70.

 

  • VFR Hainchen II - VfR Wenings II 1:1
  • Tor: Ramon Festht
  • Quelle: KA vom 17.10.2011

 

 

Partner vom V.f.R. Wenings 1956 e.V.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Bandenwerbungspartnern und allen Partnern, die unsere Vereinsarbeit durch Spenden, bei der Anschaffung von Trainingsgeräten oder Sportbekleidung unterstützen.

 

[mehr erfahren]